Ethernet-Demarkationsgeräte ermöglichen die logische Trennung zwischen dem Teilnehmernetz und dem Betreibernetz einschließlich der Berichterstellung basierend auf den Messnormen Y.1564 und Y.1731. Darüber hinaus bieten diese Lösungen Unterstützung für SLA, IEEE802.3ah OAM und 802.1 ag CFM und erleichtern damit den Betreibern die Einrichtung und Zusammenstellung sowie die Qualitätsanalyse und -überwachung ihrer Dienstleistungen gemäß dem Service-Level-Agreement (SLA). Die Schutzmechanismen G.8032/G.8031 und eine fortgeschrittene QoS garantieren Dienstleistungen auf dem höchsten Niveau für anspruchsvollste Kunden und die Option der Implementierung des Sync-E ermöglichen die Anwendung der Geräte in Betreibernetzen mit Mobile Backhaul. Ethernet-Demarkationsgeräte arbeiten entsprechend der Norm CE 2.0 und ermöglichen daher Dienstleistungen vom Typ E-line, E-LAN, E-Tree und E-Access.
Zusätzlich zu den gelieferten Geräten bieten wir Schulungspakete unterschiedlichen fachlichen Niveaus sowie technische Unterstützung durch qualifizierte Ingenieure sowohl beim Entwurf des Netzes und der Wahl der Ausrüstung als auch bei der Konfiguration der Switches.

Mehr unter:

Möchten Sie mehr über unser Angebot erfahren?

Wir helfen gute IKT-Netzwerke zu bauen

Entdecken Sie Unsere Marken